emutec Videos

„Bewegte Bilder nennt man eine Folge von Bildern, die durch Anzeigen in kurzen Zeitabständen mit geeigneter Technik für den Betrachter die Illusion der Bewegung erzeugen. Meist wird der Begriff synonym zu „Filmbildern“ verwendet. Für die menschliche Wahrnehmung genügen bereits etwa 16 bis 18 Bilder pro Sekunde, um die Illusion von fließender Bewegung zu erzeugen, sofern sich die Einzelbilder nur geringfügig voneinander unterscheiden.“ Quelle Wikipedia

Die emutec GROUP steht nicht für Illusionen, sondern für sehr umfangreiche Kompetenzen und tiefgehendes Know-How. Damit möchten wir uns in bewegten Bildern nicht nur als Unternehmen und Arbeitgeber präsentieren, sondern unser Wissen auch sehr gerne mit Ihnen teilen.

emutec GmbH

Dies ist der neueste emutec Imagefilm 2017. Mit diesem Video möchten wir euch einen kleinen Einblick in die Geschichte, die Eckdaten, aber auch in die Gesichter und Aussagen unserer GF und Mitarbeiter geben. Vielleicht sind sie ja demnächst auch Deine neuen Kollegen…

Erstellt und umgesetzt wurde das Video von Stefan Trocha (stefantrocha.de) und Sven Brandt (Filmbrandt.com)

Die emutec GmbH stellt sich als Arbeitgeber im Bereich der technischen Gebäudeausrüstung vor. Wir suchen laufend neue Kollegen für unsere Standorte. Neben vielen spannenden Projekten bieten wir auch ein sehr angenehmes Arbeitsumfeld. Unsere Kollegen und Mitarbeiter geben Dir schon mal einen kleinen Einblick, was Dich bei uns erwartet. Wir freuen uns über jede Bewerbung.

Eine Volksweisheit sagt: „Wer nicht über sich selbst lachen kann, der nimmt das Leben nicht ernst genug.“
Wir nehmen bei emutec sehr viel ernst und ganz besonders unsere tägliche Arbeit und die uns anvertrauten Projekte. Aber neben einem hohen Maß an Gewissenhaftigkeit, Fachwissen und Engagement muss und soll es bei emutec auch immer Momente das Lachens und Lächelns geben. So entstand dieser nicht ganz ernst gemeinte emutec Film spontan zum Abschluss der Dreharbeiten zu unserem Imagefilm.

emutec GRID SYSTEMS

Teil 1 der Serie  Netzberechnungstutorials von emutec GRID SYSTEMS ist eine Einführung in das Thema und beinhaltet  Grundlagen, Lastflussanalyse, Kabel und Leitungen.

Teil 2 der Serie Netzberechnungstutorials von emutec GRID SYSTEMS dreht sich um das Thema Leitungsschutz.
Häufig wird dieses Thema nur am Rande behandelt – das möchten wir gerne in Form einiger Anregungen und Erfahrungen aus der Praxis ändern. Welche Fehler werden in der häufig in der Praxis gemacht? Welche Sonderfälle gilt es zu beachten?
Diese und weitere Punkte zur Prüfung und Dimensionierung von Schutzorganen sowie Kabel- und Leitungsanlagen werden in diesem Teil der Serie erläutert.

Teil 3 der Serie Netzberechnungstutorials von emutec GRID SYSTEMS behandelt das Thema Kurzschlussstromberechnung. Hierbei werden einige normativen Vorgaben genannt und die daraus folgenden Anforderungen an Schaltanlagen sowie Kabel- und Leitungsanlagen erklärt. Auch das Thema Auslösesicherheit und Abschaltzeiten von Schutzorganen in verschiedenen Netzformen- und Ebenen wird hierbei erläutert. Diese Thematik stellt einen sehr wichtigen Punkt in der Netzberechnung- und Planung dar, da hier häufig Fehler gemacht werden und daraus direkte Gefahr für Personen und Anlagen resultieren kann.

Teil 4 behandelt das Thema der selektiven Leistungsschaltereinstellung im Niederspannungsbereich. Hierzu zählt die richtige Auswahl sowie die Kriterien, welche für eine korrekte Einstellung notwendig sind. An einem anschaulichen Praxisbeispiel wird dann eine Leistungsschalterkennlinie eingestellt und mit einer weiteren Kennlinie eines Schutzorgans abgeglichen. Dieses Wissen gehört für jeden professionellen Netzplaner zum Handwerkszeug.

Das 5. Tutorial beschäftigt sich mit einem Teil der Themen, welche bei Integration von dezentralen Energieeinspeisungen wichtig werden. Hierzu zählt der Einfluss auf den Kurzschlussstrom und die Auswirkungen im Bereich des Lastflusses. Im speziellen wird auf das Thema Spannungsbandüberhöhung eingegangen. Anhand der bekannten Netzberechnung werden zwei Beispiele vorgestellt zum einen eine BHKW Integration und zum anderen der Einsatz einer Photovoltaik Anlage.

Teil 6 der Serie „Netzberechnungstutorials“ von emutec GRID SYSTEMS dreht sich rund um das Thema „SV- & EV-Netze“ sowie den Generatorbetrieb. Hierbei wird auf die möglichen Strukturen und Schaltzustände von Energieverteilungsnetzen eingegangen und deren Auswirkungen und Besonderheiten aus Sicht des Berechnenden bzw. Planenden erläutert. In diesen Tutorial wird euch zudem ein Einblick in den charakteristischen Kurzschluss eines Generators und ein rechnerisches Beispiel anhand des Berechnungstools ELAPLAN 4 gegeben. Dieses spezielle Thema ist extrem wichtig für die Auswertung von Ersatzstromberechtigen Netzen und stellt die Grundlage für eine Berechnung und Analyse der einzelnen Schaltzustände dar.“

Teil 7 behandelt auf Grundlage der  Netzberechnungsergebnisse die Auslegung und Planung einer Niederspannungsschaltanlage. Hierbei  wird anhand der vorangegangenen Tutorials, welche sich mit der Energiebilanzierung, den Ergebnissen der Kurzschlussstromberechnung,  Schutzorganstaffelung sowie Leistungsschaltereinstellungen befasst haben, die Schaltanlage geplant.  Anhand eines Planungsbeispiels wird die Zusammenstellung der Schaltanlage inklusive Schaltschrankbestückung und Aufbau erläutert. Hierzu werden die Programme ELAPLAN 4 sowie Hager CAD verwendet.

Alle Videos der emutec GmbH und von emutec GRID SYSTEMS finden sie auch auf unseren Youtube Kanälen:

emutec GmbH

emutec GRID SYSTEMS GmbH

Diese Inhalte könnten Sie auch interessieren