Marktsegment Planung von Groß- und Sonderbauten

Immer wieder eine Herausforderung, auf die wir uns freuen

In unserem Marktsegment Groß- und Sonderbauten haben wir uns auf Projekte spezialisiert, die in ihrer Art und Ihrem Umfang einzigartig sind. Sie zeichnen sich beispielsweise durch eine äußerst anspruchsvolle Architektur, durch besonders hohe Ansprüche an Energieeffizienz und Nachhaltigkeit , hohe Flexibilität und  Reaktionsschnelligkeit in komplexen Zusammenhängen, durch Anspruchsvolle Aufgabenstellungen der zu beplanenden Gebäude in Bezug auf deren Ausstattung (Museum) aus. Realisierte Maßnahmen zur Verbesserung der Nachhaltigkeit sind u.a. Nahkälteversorgungskonzepte und umfangreiche Regenwassernutzungen. Des Weiteren sind Maßnahmen unter dem Aspekt des musealen Charakter abgewickelt worden und in Zeiten der Flüchtlingskrise verstärkte Abwicklung von Unterbringungen für Schutzsuchende.

Um eine effiziente und wirtschaftliche Abwicklung der Projekte sicherzustellen, werden verstärkt 3D-Planungstools eingesetzt.

Die erfolgreiche Abwicklung solcher Projekte erfordert einen großen Erfahrungsschatz, auf den unsere Kollegen im Marktsegment Groß- und Sonderbauten zurückgreifen. Neben der üblichen Planungsarbeit liegt ein wichtiger Schwerpunkt im Projektmanagement, um die Komplexität der Projektabwicklung beherrschen zu können. Das Projektmanagement ist ein wesentlicher Bestandteil des MS Groß- und Sonderbauten, welches sich unter anderem mit Organisationsmethoden zur effizienten Projektabwicklung, Risikomanagement oder der Qualitätssicherung auseinander setzt.

Wie in allen unseren Marktsegmenten sehen wir auch hier die aktive Zusammenarbeit mit unseren Auftraggebern und anderen Planungsbeteiligten als Grundvoraussetzung an.

Um Ihnen einen kleinen Einblick in unsere Projekttätigkeiten geben zu können, haben wir hier ein paar Bilder der Leuphana Universität Lüneburg als Referenz für Sie.

Weitere Referenz-Projekte:

  • Bargkoppelweg Zentrale Flüchtlingsunterkunft Hamburg
  • Luruper Hauptstraße Flüchtlingsunterkunft
  • Rahlstedter Grenzweg Flüchtlingsunterkunft
  • Deichtorhallen Bestandsanalyse
  • Torhaus Museum für Arbeit
  • Wendenstraße 162
  • Großküche AlsterFood
  • Familienzentrum Neu Wulmstorf
  • UKSH Kiel Geb. 522
  • Hochtief Ruhrstraße 20
Bild: Flüchtlingsunterkunft Bargkoppel

Folgen Sie doch auch unserer Unternehmensseite auf XING

Diese Inhalte könnten Sie auch interessieren